Betreutes Wohnen bonn und rhein-sieg, Hilfe für Menschen mit psychischen und seelischen Problemen. Eingliederungshilfe. Elke Uhrmacher – Ambulant Betreutes Wohnen (BeWo) Bonn und Rhein-Sieg
loader

Elke Uhrmacher

Seit 1990 bin ich examinierte Krankenschwester.

Bis zur Geburt meiner Tochter im Jahr 1993 habe ich in verschiedenen somatischen Kliniken in den Bereichen Intensiv-Medizin, Innere Medizin, Chirurgie, Handchirurgie sowie Gynäkologie  gearbeitet.

1994 wechselte ich in den Fachbereich der Psychiatrie. Fast 10 Jahre habe ich in den LVR Kliniken Bonn im offenen, sowie im geschützt geschlossenen Bereich gearbeitet.

2004 wechselte ich zum Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e.V.. Dort habe ich zunächst im stationären Bereich, im Wohnheim für chronisch psychisch erkrankte Menschen gearbeitet. Im Rahmen des ambulant betreuten Wohnen unterstützte ich seelisch erkrankte Menschen bei dem Wunsch, in ihrer eigenen Wohnung ständig zu wohnen.

Meine Arbeit in der Ambulanten Psychiatrischen Pflege beinhaltete die Nachsorge von seelisch erkrankten Menschen nach Klinikaufenthalten, die Vermeidung von stationären Aufenthalten und Kriseninterventionen im eigenen häuslichen Umfeld. Später übernahm ich die Koordination der Ambulanten Psychiatrischen Pflege.

Die Zielgruppen waren depressive erkrankte Menschen, Psychose- Erkrankte und Menschen, die an einer Schizophrenie erkrankt sind.

In dieser Zeit absolvierte ich auch eine sozialpsychiatrische Zusatzausbildung. Bei der TÜV Akademie Köln erlangte ich den  Abschluss als „Leiter/in ambulanter Pflegedienst“ und „Qualitätsbeauftagte“. Langjährige Erfahrungen mit der Vipassana Meditation unterstützen mich in meiner Arbeit.

Seit 2011 arbeitete ich im Aufsuchenden Dienst. Dort waren die Menschen meine Zielgruppe, die von psychischer Erkrankung bedroht oder bereits erkrankt waren aber nicht ohne weiteres in der Lage sind Hilfe anzunehmen. Die Zielgruppe waren meist Doppeldiagnosen, blande verlaufende Psychosen, schizophrene Psychosen und suchterkrankte Menschen mit ausgeprägten Persönlichkeitsstörungen.

Fazit: jede seelische Erkrankung ist so einzigartig wie der Betroffene selbst!